Historie der Schule

 

17.11.1892:  Einweihung des neuen Schulgebäudes (am Gereutertalbach) bestehend

                   aus drei Schulräumen einer Lehrerwohnung, Abstellplatz für die Feuer-

                   spritze und Räumlichkeiten für die Aufbewahrung von Brennholz

01.06.1911:  Einweihung des Erweiterungsbaus an das bestehende Schulgebäude mit

                   zwei weiteren Schulräumen, einer Lehrerwohnung und als epochale

                   Neuerung ein öffentliches Bad mit fünf Wannenbädern und zehn

                   Brausekabinen , sowie einer Kochschule


 

26.10.1963:  Einweihung des Schulhaus-Erweiterungsbaus mit vier Klassenzimmern,

                   einer Turnhalle, einer Lehrküche, eines Technikraumes und als

                   Verbindung eine Pausenhalle

 

 

17.10.1992:  Festakt zum 100-jährigen Bestehen der Schule Reichenbach

 

06.06.2002:  Einweihung des Erweiterungsbaus an das Schulgebäude aus dem Jahre 

                   1963 mit drei Schulräumen, einem Computerraum und Nebenräumen

 


 

01.08.2010:  Dieses Datum stellte für die Schule Reichenbach eine große Zäsur dar. 

                   Auf Beschluss der Landesregierung wurde ab dem Schuljahr 2010/11

                   die Werkrealschule neu eingeführt. Auf Grund der Schülerzahlen

                   konnte die Schule Reichenbach diese neue Schulart nicht anbieten und

                   wurde deshalb im August 2010 eine reine Grundschule.

                   Nur die Schüler der Klasse 8 können im oben erwähnten Schuljahr die

                   9. Klasse bei uns noch absolvieren.

 

Schulleiter in Reichenbach

1715 Der Seelbacher Schulmeister 1908 Wilhelm Köbele

 

1751 Augustin Müller               1910 Josef Faber (der spätere Ehrenbürger)

 

1790 Johann Georg Eberenz    1950 Alfred Haas

1827 Josef Eberenz                1962 Reinhold Zintgraf

 

1837 Ludwig Eberenz              1970 Johannes Steinhart

 

1853 Benedikt Meyer              1985 Peter Leufke

 

1894 J. Hertweck                    1990 Wolfgang Beck

 

1900 Johann Hauck                 2013 Eva Peppekus

 

1901 Josef Rick